Hypnose - Yager-Code - EFT - Dorn-Breuss

Telefon
01520 / 1933419

Adresse:
In der Stubicke 5 (DRK Haus)

57462 Olpe

Informatives für Ihre Gesundheit

Wir informieren regelmäßig über verschiedene Themen zur Gesundheit und Wohlbefinden.

Nervenschmerzen behandeln mit Hypnose

Stechend, pochend, bohrend, brennend: Nervenschmerzen können Betroffenen das Leben zur Hölle machen. Durch unaufhörliche Schmerzimpulse entstehen im Nervensystem neue neuronale Verknüpfungen, die die Nervenzellen verändern. Verliert der Schmerz seine Signalfunktion, werden Nervenschmerzen chronisch. Viele Patienten müssen tagtäglich starke Medikamente schlucken, häufig mit negativen Auswirkungen auf die Psyche. Doch Schmerzlinderung und Schmerzausschaltung ist möglich. Wollen Sie schnell, gezielt und nachhaltig Ihre Nervenschmerzen behandeln? Die klinisch erprobte Spezial-Hypnose ist ein meisterliches Werkzeug zur Schmerzkontrolle und Schmerzabschaltung.

Neuropathische Schmerzen – das Speicherprogramm im Gehirn

Hypnose bei neuropathischen SchmerzenNeben dem nozizeptiven Schmerz bezeichnet die Medizin den Nervenschmerz als „Neuropathie“ oder „Polyneuropathie“. Neuropathie ist der Oberbegriff für sämtliche Erkrankungen des Zentralnervensystems, zu dem alle Nervenzellen im Körper zählen, außer denen in Rückenmark und Gehirn. Rund 100 Milliarden Nervenzellen rasen mit 100 Metern in der Sekunde durch unseren Körper und senden pausenlos Informationen. Sie schlagen Alarm, wenn wir Schmerz fühlen. Bei neuropathischen Beschwerden ist das periphere Nervensystem selbst die Ursache für das Leiden.

Neben Diabetes, Stoffwechselerkrankungen oder Infektionen gelten Borreliose, Nierenschäden, toxische Substanzen oder HIV als Ursachen für verschiedene Nervenschädigungen. Auch Herpes Zoster und ein Bandscheibenvorfall können Nervenschmerzen auslösen. Schädigungen im Schmerzsystem rufen eine Übererregung der Nerven hervor, um im Hirn ein Bewusstsein für den Schmerz zu erzielen. Selbst wenn die Schädigung keine Einwirkung mehr auf die Nervenzellen hat, verschwinden die Beschwerden nicht. Das Gehirn entwirft eine Art Programm und speichert das Schmerzmuster ab. Aus diesem Grund kommt es schnell zu einer Chronifizierung. Mögliche Anzeichen einer Neuropathie:

  • Kribbelgefühl in Füßen oder Händen
  • Taubheitsgefühle, Ameisenlaufen, schmerzhafte Missempfindungen
  • Sensibilitätsstörungen, Muskelschwäche
  • Bohrende, stechende, einschießende, brennende Schmerzen
  • Gangunsicherheit, Gleichgewichtsstörungen
  • Gestörtes Schmerzempfinden

Sind die Schmerzen für Sie unerträglich? Belasten sie Ihr ganzes Leben und Ihr Umfeld? Findet Ihr Arzt keinen Auslöser für die Pein? Doch Sie müssen die Qualen jeden Tag ertragen? Nehmen Sie starke Schmerzpräparate wie Opiate oder Antiepileptika ein? Aber Ihr Körper hat Probleme die Nebenwirkungen aufzufangen? Sie müssen sich nicht mit Dauerschmerzen, Juckreiz und Muskelkrämpfen abfinden. Sie können Nervenschmerzen behandeln. Hypnose ist bei Neuropathie beweisbar wirksam. Mit den zielgenauen Hypnosestrategien der einzelnen Fachinstitute befreien Sie sich aus der Negativspirale. Die hochentwickelte Schmerzhypnose ermöglicht vielfältige Behandlungsansätze.

Nervenschmerzen – ein nicht deaktiviertes Alarmsystem

Das Schmerzempfinden ist lebensnotwendig, um die Warnsignale für seelische und körperliche Gefahren oder Probleme zu empfangen. Ein wesentlicher Faktor für unsere subjektive Schmerzwahrnehmung ist die Reaktion der Psyche auf den durch Nervenschmerzen ausgelösten Stress. Auch bisherige Schmerzerlebnisse, das Allgemeinbefinden und die Lebenseinstellung beeinflussen die Schmerzentstehung und Schmerzverarbeitung. Neuropathische Schmerzgefühle funktionieren wie ein Alarmsystem, das sich nicht deaktivieren lässt. Auch wenn eine Infektionskrankheit wie Gürtelrose längst abgeheilt ist oder ein Körperteil vor Monaten amputiert wurde, treten Schmerzattacken oder dauerhaft anhaltende Schmerzzustände auf. Oft übermitteln die Nervenbahnen von Diabetikern keine Schmerzsignale mehr. Selbst stark blutende Wunden, etwa durch einen Tritt in eine Glasscherbe, verursachen kein Schmerzempfinden.

Das Schmerzgedächtnis führt einen Vergleich zwischen Schmerzerfahrungen und Akutschmerz durch und bewertet das Ergebnis. Die Reaktionen und Verhaltensweisen auf die Nervenschmerzen nehmen Einfluss auf die Auftrittswahrscheinlichkeit. Der US-amerikanische Psychiater und Psychologe Milton H. Erickson prägte maßgeblich die moderne Hypnotherapie. Als er an chronischen Schmerzen litt, wendete er jeden Tag Selbsthypnose an, indem er über innere Bilder seine Schmerzgefühle soweit verminderte, dass er seine Patienten bis ins hohe Alter behandeln konnte. Das hochspezialisierte Hypnoseprogramm wurde konzipiert, damit Sie schnell, langfristig und jederzeit Nervenschmerzen behandeln können. Die medialen Hypnoseanwendungen bewirken nachhaltige Veränderungsprozesse - ohne Medikamente und schädliche Nebenwirkungen:

  • Selbstständige Beeinflussung des Schmerzgeschehens
  • Schmerzreduktion durch spezielle Trance- und Triggertechniken
  • Tiefgreifende Erholung für den gesamten Organismus
  • Minderung der Schmerzintensität durch heilsame Suggestionen
  • Schmerzerholung durch Loslösen von den Schmerzstellen
  • Aktivieren unbewusster Ressourcen zur Selbstheilung
  • Stimulierung vegetativer Funktionen und Anregung des Stoffwechsels
  • Häufig Zunahme der Erreger abwehrenden Blutkörperchen

Direkt-Hypnose: Nervenschmerzen mental ausschalten

Wer unter neuropathischen Schmerzen leidet, hat Schwierigkeiten sich zu konzentrieren und nimmt oft kaum noch aktiv am Leben teil. Starke Schmerzmittel helfen zwar, sind jedoch bekanntlich bei dauerhaftem Konsum gesundheitsschädlich. Nervenschmerzen verstärken sich meistens bei Anspannung physischer oder psychischer Natur. Im Entspannungszustand nehmen wir die Schmerzen weniger intensiv wahr. Mit einer Direkt-Hypnose können Sie Nervenschmerzen behandeln und mental ausschalten. Die Wirksamkeit der therapeutischen Hypnose bestätigt sich bei schmerzhaften Missempfindungen, Ameisenlaufen, Hautbrennen, Taubheitsgefühlen oder Trigeminus-Neuralgien.

In angenehm wohltuender hypnotischer Trance harmonisieren hochmoderne Mentaltechniken den Energiefluss und verbessern den Umgang mit akuten und chronischen Nervenschmerzen. Konfliktlösende hypnotherapeutische Interventionen beseitigen Blockierungen wie Ängste, Schamgefühle oder Wut, stärken die Psyche und entlasten so den Körper. Durch die Bearbeitung von Selbstzweifeln, Selbstvorwürfen, Schuldgefühlen oder Tendenzen zur Selbstbestrafung lässt sich auf sanfte und natürliche Art eine Neuorientierung auf seelischer Ebene erreichen.

Wenn Sie systematisch, schnell und dauerhaft Nervenschmerzen behandeln möchten, erzielen die präzise gesteuerten Hypnoseprozesse auf ganzheitlicher Basis außerordentliche Erfolge. Auch sehr analytisch denkende Menschen erreichen innerhalb kürzester Zeit positive Veränderungen im Unterbewusstsein. Für folgende Indikationen ist die mediale Hypnoseanwendung geeignet:

  • Schmerzerkrankungen mit psychischen und körperlichen Symptomen
  • Multiple oder wiederholt auftretende Symptome wie Hautjucken oder Hautbrennen
  • Somatoforme Schmerzstörungen mit quälenden, anhaltenden Schmerzen
  • Nicht vollständig erklärbare körperliche Symptome
  • Empfindungsstörungen, Druckschmerz von Nerven und Muskeln
  • Zentrale Schmerzsyndrome wie Hyperästhesie und Hyperpathie

Moderne Hypnose-Strategien versprechen schnelle und effektive Hilfe beim Thema Nervenschmerzen behandeln. Auch Experten sind sich einig, dass die Beseitigung von Schmerzen durch gezielte Hypnose immer die bessere Wahl ist. Dieses Programm wird Sie unter Einbezug aller individuellen Faktoren stabilisieren und in völlig neue Balance bringen.

Mit gezielter Schmerzhypnose erfolgreich, natürlich und entspannt gegen Nervenschmerzen vorgehen

Millionen Menschen mit akuten oder chronischen Nervenschmerzen stehen unter einem immensen Leidensdruck. Der Schmerzmittelkonsum nimmt kontinuierlich zu. Um Schmerzfreiheit zu erlangen, tolerieren Betroffene das Risiko von gefährlichen Nebenwirkungen wie Magenblutungen, Atmungsstörungen oder Herzinfarkt. Mit gezielter Schmerzhypnose behandeln Sie Nervenschmerzen erfolgreich, natürlich und entspannt. Im angenehm leichten Tranceerleben lassen sich neuropathische Schmerzen wie Hautbrennen, Sensibilitätsstörungen oder Druckschmerzen symptom- und ursachenorientiert therapieren.

Praxiserprobte Entspannungsinduktionen mit sofort fühlbarer Schmerz verringernder und Schmerzabschaltender Wirkung beeinflussen die Schmerzverarbeitung, indem sie den Schmerz von den Emotionen lösen. Schmerztherapeutische Techniken installieren im Unterbewusstsein neue Befehle zur Schmerzkontrolle, um Nervenschmerzen auf Knopfdruck abzustellen. Das laienverständliche Hypnoseprogramm wirkt auf den tiefen inneren Ebenen, aktiviert die Heilungs- und- Selbstheilungskräfte und führt zu allgemeinem Wohlbefinden.

Behandeln Sie Nervenschmerzen auf innovative, einfache und außerordentlich wirksame Weise. Sichern Sie sich eine in höchstem Grade effektive Soforthilfe. Profitieren Sie von einem Erfolgsprogramm mit unglaublicher Kraft. Beherrschen Sie Ihre Nervenschmerzen, schalten Sie sie den Schmerz bewusst aus. Starten Sie wieder voller Lebensenergie, Zuversicht und Daseinsfreude in den Tag.

 

 

Selbsthypnose – was ist das, wie geht das und was ...

 

siegel coach

 

DVH Logo 2009 med